Kai Brüchner-Hüttemann

Dipl.-Ing. Architekt, geboren 1960 in Bielefeld, studierte an der TU Braunschweig und TU Wien bis zum Diplom 1989 bei Prof. G. Auer in Braunschweig. Parallel arbeitete er im Büro von Prof. Gerber und Partner, Braunschweig und Prof. Ostertag, Hannover. Er erhielt ein Stipendium der Friedrich-Wilhelm-Laves Stiftung mit Studienaufenthalt in Japan. Im Anschluß arbeitete er im Büro Behnisch und Partner in Stuttgart. 1992 gründete er ein eigenes Büro und wurde Partner in Architekten Köln in Köln. 1996 löste er sich aus der Partnerschaft und gründete mit Ursula Pasch in Bielefeld ein neues Büro Brüchner-Hüttemann Pasch bhp Architekten + Ingenieure BDA in Bielefeld. 1998 erfolgt die Berufung in den Bund Deutscher Architekten BDA. Seit 2012 ist er Geschäftsführer der brüchner-hüttemann pasch bhp, Architekten und Generalplaner GmbH. 2007 wurde Kai Brüchner-Hüttemann Mitglied im AKG – Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen im Bund Deutscher Architekten e. V. Darüber hinaus nimmt er vielfältige Tätigkeiten als Preisrichter und in den Gestaltungsbeiräten der Städte Bielefeld (bis 2005) und Rheda-Wiedenbrück z.Zt.als Vorsitzender wahr.